Für wen ist KidsMobil?

KidsMobil kann von MitarbeiterInnen unserer Kooperationspartner genutzt werden:

Für unsere Kunden in der Notbetreuung

Für Eltern, die Schichtdienst leisten oder wegen ihrer Qualifikation am Arbeitsplatz kaum zu ersetzen sind, ist es oft schwierig, Beruf und Familienleben zu vereinbaren. Wenn Kinder erkranken, bei kurzfristigem Ausfall der Regelkinderbetreuung, genauso wie im Falle von unvorhergesehenen Diensten oder Überstunden außerhalb der Regelbetreuungszeit des Kindes (Einspringen für erkrankte KollegInnen, kurzfristige Dienstübernahme etc.) leistet KidsMobil die verlässliche Notbetreuung – selbstverständlich auch nachts und am Wochenende.

Für unsere Kunden in der Randzeitenbetreuung

MitarbeiterInnen oder DoktorandInnen aus Sonderforschungsbereichen, Exzellenzclustern, Graduiertenkollegs etc., die über ihre Förderbudgets Zugang zu sogenannten „Gleichstellungsgeldern“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft haben, können durch KidsMobil eine planmäßige Betreuung ihrer Kinder sicherstellen. Die Betreuungseinsätze können an regelmäßigen Terminen im Umfeld der Familie erfolgen. KidsMobil setzt für diese spezielle Form der Betreuung qualifizierte Personen ein, die möglichst langfristig und kontinuierlich zur Verfügung stehen.

toggle bipanav