Arbeiten bei KidsMobil

Zur Zeit suchen wir:


Wer kann über KidsMobil Kinder betreuen?

  • Studierende der Fachrichtungen Erzieher*in, Sozial- oder Heilpädagogik, Grund-Schul-/Rehapädagogik, Psychologie, Erziehungswissenschaften, Erziehung- und Bildung im Kindesalter etc.
  • Studierende mit bereits abgeschlossener Ausbildung im pädagogisch-pflegerischen Bereich, z.B. Sozialassistent*innen, Erzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Kinderkrankenschwestern, Hebammen, Ergotherapeut*innen etc.
  • Heilpraktiker*innen, Yogalehrer*innen, Logopäd*innen, Ergotherapeut*innen mit Erfahrungen in der Kinderbetreuung
  • freiberufliche Kinderfrauen („Nannies”), Tagesmütter, Tagespflegepersonen
  • „Ehrenamtliche” mit Erfahrungen in der Kinderbetreuung in Sportvereinen, Kirchengemeinden, Kinder- und Jugendorganisationen politischer Parteien oder gemeinnütziger Organisationen (z.B. NaBu, Falken, Pfadfinder, grüne Jugend etc.), Au-Pairs
  • Teilzeitbeschäftigte oder Rentner*innen der o.g. Berufsgruppen
  • Weitere Qualifikationen sind Fremdsprachenkenntnisse, Ausbildungen und Kenntnisse im kreativen/künstlerischen und sportlichen Bereich

Voraussetzungen für die Kinderbetreuungstätigkeit

  • Volljährigkeit (Mindestalter ist 20 Jahre, nur in absoluten Ausnahmefällen darunter)
  • Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses
  • Teilnahme an einem Kurs Erste-Hilfe-am-Kind bzw. Kindernotfälle
  • Vorlage von 3 schriftlichen Referenzen über Erfahrungen in der Kinderbetreuung (Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumszeugnisse, FSJ/FÖJ-Nachweise, Au-pair-Zeiten, Privatreferenzen etc.)

Was verdient man bei KidsMobil?

Unsere Betreuer*innen verdienen je nach Ausbildungsstand sowie  Anzahl und Alter der von ihnen betreuten Kinder zwischen 11,- und 24,- € pro Stunde.
Es werden immer mindestens drei Betreuungsstunden pro Einsatz sowie Ausfallhonorare bei kurzfristigen Stornierungen bezahlt.

Wie sind die Arbeitsbedingungen?

KidsMobil beschäftigt Betreuer*innen sowohl in der Notbetreuung als auch in der flexiblen Randzeitenbetreuung. Je nach Bereich sind verschiedene Beschäftigungsverhältnisse (Minijob, Beschäftigung in der sog. Gleitzone, freiberufliche Tätigkeit) möglich.

Flexibilität in der Notbetreuung und Verlässlichkeit in der Regelbetreuung schließen den Einsatz in beiden Bereichen gewöhnlich aus. Über passende Einsatzmöglichkeiten für die jeweilige Lebenssituation beraten wir Sie gern.

Wie kann man sich bewerben?

bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Bewerbungsformular.

Bewerber*innen sind immer willkommen!

toggle bipanav