Unglaublich, aber wahr: KidsMobil zählt 15 Jahr’

15.10.2021

Ein Beitrag von K. Matusch

 

Wenn das kein Grund zum Feiern ist … eben drum: Am 1. Oktober wurde bei schönstem Herbstwetter im Hof der Fachschule in der Muskauer Straße mit einem bunten Buffet,
Live-Musik, Sekt und Selters und viel guter Laune das „Teenager-Jubiläum“ von KidsMobil
gefeiert – dem gleichsam ältesten Mitglied der Bildungspartner-Familie.

Seit 15 Jahren ist die flexible Kinderbetreuung zur besseren Vereinbarkeit von Familie
und Berufstätigkeit ein echtes Herzensanliegen von KidsMobil. Allen Widrigkeiten und bürokratischen Hemmnissen zum Trotz haben Christiane Radtke, ihre derzeit drei Kolleginnen und die Betreuer*innen mit viel Engagement, Zuverlässigkeit und Zuversicht diese wichtige Dienstleistung erbracht.

 

KidsMobil entstand 2006 in Kooperation mit den Berliner Klinikunternehmen Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH und der Charité-Universitätsmedizin Berlin zunächst als reines Notbetreuungsangebot. Vor dem Hintergrund der stetig steigenden Zahl von Ein-Eltern-Haushalten, Arbeit im Wechselschicht-System und Auswirkungen des Fachkräftemangels war dies ein gemeinsames Anliegen von zunehmender Bedeutung. Rasch kamen Berliner Universitäten und Hochschulen sowie angegliederte Forschungseinrichtungen hinzu. Inzwischen machen die regelhafte und sogenannte Randzeitenbetreuung 30 bis 40 Prozent der ca. 19.000 Betreuungsstunden aus. Stets war Kreativität gefragt, um flexible, individuelle und passgenaue Angebote machen zu können.

 

Einige der ca. 50 Betreuer* innen sind schon etliche Jahre dabei, andere kamen zuletzt durch Corona hinzu: tolle Kinder-Betreuer*innen, die in diesen schwierigen Zeiten ihren sonstigen Beschäftigungen, z.B. in der Kinder-Event-Branche oder über Agenturen nicht mehr nachgehen konnten. Sie verstärkten den inzwischen internationalen und vielsprachigen Betreuer*innen-Pool, der auch zuvor schon viele hoch qualifizierte Kreative und Künstler*innen, z.B. ausgebildete Tänzer*innen, Artist*innen und Schauspieler*innen, mit viel Erfahrungen in der Kinderbetreuung umfasst hatte.

 

Ein solcher „Künstler-Quereinsteiger“ ist auch Nate Bernardini – ein US-amerikanischer Singer-Songwriter, der seit einigen Jahren in Berlin als Sprachlehrer und Übersetzer arbeitet und auf der entspannten Jubiläumsfeier mit seinen Eigenkompositionen das Publikum erfreute. Ein typisches Beispiel für die bunte und vielfältige KidsMobil-Welt.

Um die vielen unterschiedlichen Menschen und Kundenbedürfnisse optimal miteinander zu verbinden, geben Christiane Radtke, ihre stellvertretende Leiterin Antje Oehler, Assistentin Ilkay Türkmen und Kerstin Aßmann von SOCIUS ihr Bestes. Mit Geduld, guter Laune und Koordinationstalent zaubern die Mobilitätskünstlerinnen auch in schwierigen Situationen eine bestmögliche Betreuung aus dem Hut: Hut ab!

Wie harmonisch, entspannt und kollegial es bei KidsMobil zugeht, konnte man auf der schönen Jubiläumsfeier mit den geladenen Kinderbetreuer*innen und Bildungspartner-Kolleg*innen live und in Farbe erleben. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

 

 


Wer noch mehr über die Entwicklung und Arbeit von KidsMobil erfahren möchte, findet auf der Homepage ein ausführliches Interview mit Christiane Radtke:

www.kidsmobil.diebildungspartner.de/ein-interview-mitchristiane-radtke

 

 

toggle bipanav